Bad Homburg

Architektur

Burg Ho­hen­berg

Mut­ter von Monte Carlo

Die Stadt Bad Hom­burg liegt im Bal­lungs­raum Rhein-Main und grenzt di­rekt an Frank­furt am Main. Der Zu­satz „Bad“ wird seit 1912 ge­führt. In­ter­na­tio­nal be­kannt ist Bad Hom­burg als Kur­stadt und für sein Ca­si­no, das „Mut­ter von Monte Carlo“ ge­nannt wird.

Die Stadt Hom­burg, das heu­ti­ge Bad Hom­burg, ist ur­kund­lich erst­mals um 1180 nach­ge­wie­sen. Der Name der Stadt Hom­burg lei­tet sich von der Burg Ho­hen­berg ab. „Die Höhe“ ist der tra­di­tio­nel­le Name des Tau­nus, des­sen heu­ti­ge Be­zeich­nung sich erst ab dem 18. Jahr­hun­dert durch­setz­te.

Bad Hom­burg bie­tet Fo­to­gra­fen dabei un­zäh­li­ge Mo­ti­ve, wie etwa das Schloss mit sei­nem mar­kan­ten weis­sen Turm und sei­ner Oran­ge­rie, di­ver­se Got­tes­häu­ser, wie die Er­lö­ser­kir­che, die Ma­ri­en­kir­che oder die Rus­si­sche Ka­pel­le, das Kai­ser-Wil­helms-Bad oder auch den Eli­sa­bethen­brun­nen im Kur­park.

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare


Kommentar schreiben * Pflichtangaben